Unser Verein/Unser Verein
 
     
  Name des Verein  
   Zweck des Vereins
 
   Mitglieder des Vereins  
   Ehrenorden des Vereins  
   Mitgliedschaft  
   Vorstand  
   Mitgliederversammlung  
   Geschäftsordnung  
   
  Der Verein führt den Namen  
     
„Bürger-Schützenverein Anholt e. V.“
 
   
  Zweck des Vereins  
     
  Zweck des Vereins ist die Pflege heimatlichen Brauchtums in der Wahrung der alten Tradition durch die jährliche Feier des Schützenfestes und anderer Veranstaltungen, die Förderung echten Bürgersinns und froher Geselligkeit unter allen seinen Mitgliedern.

Aufgabe des Vereins ist weiterhin die Förderung des Schießsports nach einheitlichen wie auch eigenen Richtlinien zur Pflege des Vereinslebens.

 
   
  Mitglieder des Vereins  
     
  Der Verein hat 615 Mitglieder.
38 Mitglieder bilden das Offizierskorps, davon gehören 7 Mitglieder dem Vorstand an.
1 Ehrenpräsident, 1 Ehrenoberst, 2 Ehrenhauptleute und 2 Offiziere a.D gehören zum Offizierskorps.
21 Mitglieder sind Jungschützen, 51 Mitglieder haben das 71. Lebensjahr vollendet und sind gemäß der Satzung beitragsfrei.
 
   
  Ehrenorden des Vereins  
     
  Der Ehrenorden des Bürger-Schützenverein Anholt wurde am Schützenfest-
montag im Jahr 2010 dem Oberst Josef Willing für besondere Verdienste verliehen.

(zum vergrößern auf das Bild klicken) (zum vergrößern auf das Bild klicken)
   

 
   
  Mitgliedschaft  
     
  Mitglied des Vereins kann jede Person aus Anholt werden, die das 14. Lebensjahr vollendet hat.
Auswärtige, insbesondere gebürtige Anholter, können dem Verein als fördernde Mitglieder beitreten. Sie haben alle Rechte und Pflichten einer ordentlichen Mitgliedschaft mit Ausnahme des Königsschießens.
 
   
  Vorstand  
     
  Der Vereinsvorstand besteht aus folgenden 7 Personen:

1. Präsident.
2. Vizepräsident
3. Geschäftsführer (Bataillonsadjutant)
4. Rechnungsführer (Bataillonszahlmeister)
5. Oberst
6. Major
7. Zeremonienmeister

Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind aber nur der Präsident, der Vizepräsident, der Geschäftsführer und der Rechnungsführer. Jeweils 2 von ihnen vertreten den Verein gemeinschaftlich. Sie bilden den geschäftsführenden Vorstand.

Die übrigen 3 Vorstandsmitglieder bilden den erweiterten Vorstand mit gleichen Rechten wie der geschäftsführende Vorstand, jedoch ohne Vertretungsbefugnis.

 
   
  Mitgliederversammlung  
     
  Mindestens einmal jährlich findet eine Mitgliederversammlung statt. Sie wird vom Vorstand schriftlich mit einer Frist von mindestens 10 Tagen unter Bekanntgabe der Tagesordnung einberufen.  
   
  Geschäftsordnung  
     
  Der Verein gibt sich eine Geschäftsordnung selbst. In ihr werden auch alle Richtlinien geregelt, die das Vereinsleben betreffen.